Inspiration & Tipps

5 Tipps, um Geld für die Hochzeit zu sparen

Heute geht es um 5 Tipps, um Geld für die Hochzeit zu sparen. Ich finde gerade am Anfang, wenn man ein erste grobes Budget festgelegt hat, kann man schon etwas geschockt und überwältigt sein, was für eine Summe da auf dem Papier steht. Und auch während der Planung wird die Ausgaben-Liste gefühlt immer größer und länger, als dass man Geld spart.
Aus diesem Grund habe ich mir Gedanken gemacht, wie man mit ein paar einfachen Tipps Geld für die Hochzeit sparen kann.

1. SCHREIBE ALLE AUSGABEN AUF

Bewahre täglich alle Kassenbons deiner Ausgaben auf und schreibe die Summen am Ende des Tages in eine Liste – so gewinnt man mal einen Überblick, was man eigentlich alles ausgibt. Und da können sich Dinge wie Kaffee oder Mittagessen schnell summieren. Wenn man eine Zeit lang alles aufschreibt, findet man schnell Dinge, die man eigentlich gar nicht braucht und wie man seine Geldausgaben optimieren kann.

2. MITTAGESSEN SELBST MITNEHMEN

Ein kleiner, aber oft effektiver Tipp: sich selbst Mittagessen mit zur Arbeit nehmen, anstatt jeden Tag in der Kantine zu essen oder mit den Kollegen essen zu gehen. Zudem kann man als Paar auch öfters zuhause kochen, anstatt essen zu gehen. Das Geld, was man hierdurch spart, kann super in die Hochzeit investiert werden. Und nach der Hochzeit kann man natürlich auch wieder essen gehen oder Mittagessen kaufen 🙂

3. AUFHÖREN, AUSREDEN ZU SUCHEN

Wer kennt das nicht: “Ich brauche UNBEDINGT eine neue Bluse für die Arbeit” oder “Diese Schuhe MÜSSEN unbedingt mit, weil…” – aber eigentlich sind das alles Ausreden. Klar, wenn man wirklich etwas neues braucht, sollte man sich das auch kaufen, aber das 15. Paar Schuhe oder die 8. Bluse braucht man dann doch nicht. Ich frage mich mittlerweile daher mehrmals, ob ich etwas brauche und ertappe mich öfters dabei, dass ich denke “Nein, eigentlich braucht du das nicht”. Und das gesparte Geld kann ich dann viel besser in unsere Hochzeit investieren!

4. ZUSÄTZLICHES GELD SPAREN

Wobei ich mich auch oft ertappt habe ist, dass ich, wenn ich etwas mehr Geld zur Verfügung hatte, dachte “Oh, jetzt gönnst du dir mal was!” und das extra Geld dann schnell auf den Kopf gehauen habe. Wenn man das jedoch immer macht, baut man nie wirklich erspartes auf. Daher nutze ich zusätzliches Geld nun für unsere Hochzeit und kaufe mir aktuell nur selten etwas “zur Belohnung”.

5. SICH EIN SPARZIEL SETZEN

Legt ein Sparziel fest – z.B. “Bis Juni möchte ich xxxx€ gespart haben” und rechnet aus, was ihr jeden Monat/jede Woche/jeden Tag dafür sparen müsstet. Schaut, ob das Sparziel realistisch ist und worauf ihr achten müsst, damit ihr es erreicht (z.B. jeden Tag Mittagessen mitnehmen und nicht mehr so oft essen gehen). Es ist deutlich einfacher, wenn man klare Ziele hat und schauen kann, wie man diese erreicht. Tabellen helfen ebenfalls, um den Überblick über das Ersparte zu behalten.