Inspiration & Tipps, Unsere Hochzeit

Wer sitzt wo? Tipps zur Sitzordnung #wirheiraten

Die letzte Zeit saß ich viel an unserer Sitzordnung. Da wir bereits von allen Gästen eine Rückmeldung bekommen haben, wollte ich das Thema nun schon einmal angehen – auch wenn wir noch gut 80 Tage bis zum großen Tag haben!

Und was soll ich sagen: ich fand das Thema am Anfang wirklich schwierig! Wir werden längliche Tische haben mit Platz für 6-8 Personen. Teilweise haben wir jedoch auch größere Gruppen und auch mal einige Freundeskreise mit weniger Personen – also habe ich lange getüftelt, wer am besten wo sitzt.
Während meiner Planungen habe ich mir einige Tipps und Tricks überlegt, wie man das ganze leichter gestalten kann und wie man vielleicht nicht so ewig am tüfteln ist, wie ich es anfangs war!
 

Tipps & Tricks für die Sitzordnung der Hochzeit

 

  Macht euch nicht zu viele Gedanken  

Ich kenne es von Hochzeiten und allgemein größeren Feiern so, dass man eigentlich nur zum Essen auf seinem Platz sitzt und dann den Rest des Abends auf der Tanzfläche oder auch mal an anderen Tischen, um mit Bekannten zu sprechen. Daher ist mein größter Tipp: Macht euch nicht zu viele Gedanken, was die Sitzordnung angeht! Natürlich ist es wichtig, nicht Personen an einen Tisch zu setzen, die sich nicht mögen – aber ansonsten sollte ihr das ganze nicht zu kleinteilig aufteilen. Jeder Gast hat über die ganze Feier hinweg die Möglichkeit, sich noch mit anderen auszutauschen, auch wenn derjenige nicht am eigenen Tisch sitzt.
 

  Feste Plätze vs. feste Tische  

Wir waren letztes Jahr auf einer Hochzeit, wo die Gäste nur Tischen zugewiesen waren und keinen festen Plätzen. So hat sich die Sitzordnung am eigenen Tisch selbst ergeben und jeder konnte sich sozusagen seinen “Tischnachbarn” aussuchen. Auf jedem Tisch stand ein Bilderrahmen mit den Namen der Gäste, die an dem Tisch ihren Platz finden sollen. Auch eine schöne Möglichkeit, wenn man nicht unbedingt feste Plätze zuweisen möchte!

  Wo sitzt das Brautpaar?  

Wir werden einen größeren Tisch mit unseren Eltern, Geschwistern & Partnern haben, da es uns wichtig war, die engste Familie um uns herum zu haben. Was bei uns aber z.B. auch wegfällt sind die Trauzeugen, da wir keine haben. Insofern wird der Tisch nur aus Familie bestehen. Wie genau der Tisch aussehen soll, an dem das Brautpaar sitzt, muss jedes Paar natürlich ganz individuell entscheiden – einige mögliche Zusammensetzungen wären: nur Familie, Eltern & Trauzeugen, nur Trauzeugen oder Familie & Trauzeugen.
 

  Die Sitzordnung zusammenstellen  

Bei Pinterest habe ich eine tolle Idee gefunden, wie man seine Sitzordnung ganz variabel planen kann: mit Haftstreifen!
Einfach ein großes Blatt Papier nehmen, die Tische aufmalen und die Namen der Gäste auf die Haftstreifen schreiben. Schon kann die Planung losgehen! Mit den Farben können noch einzelne Gruppen markiert werden: z.B. Grün für die Familie, Pink für Freunde der Braut, Orange für Freunde des Bräutigams und Gelb für Arbeitskollegen. Das kann man natürlich ganz frei entscheiden! Das schöne an dieser Methode ist, dass man jeden Gast ganz schnell “umsetzen” kann, bis die perfekte Sitzordnung steht!
 
Wie plant ihr eure Sitzordnung? Bekommt jeder Gast einen festen Platz oder weist ihr nur die Tische zu? Lasst mir doch gerne einen Kommentar da!

MerkenMerken